Ernst Rützel und Rudolf Feller zu Ehrenmitgliedern ernannt.
Der KKV Heuchelheim feierte sein 90-jähriges Gründungsfest. Der „Kriegerverein“ wurde 1923 in Heuchelheim gegründet und bereits 1926 wurde das am Dorfsee stehende Kriegerdenkmal errichtet.

Unter Trommelschlag marschierten die Kriegervereine aus Heuchelheim, Aschbach, Elsendorf, Reichmannsdorf und die Freiwillige Feuerwehr sowie der Obst- und Gartenbauverein Heuchelheim zum Kirchgang in die Dorfkirche.

Padre Gabriel Ramos hielt den Festgottesdienst. In seine Ansprache ging er auf die Begriffe „Frieden, Kameradschaft und Freundschaft“ ein. Bei der anschließenden Totenehrung erinnerte der 1. Vorsitzende Gerhard Feller an die Toten der beiden letzten Weltkriege. Er ging aber auch an die sinnlosen Kriege der heutigen Zeit ein.

Mit Marschmusik der Musikkapelle Aschbach ging es dann ins Dorfgemeinschaftshaus. Vorsitzender Gerhard Feller gab einen kurzen Rückblick über 90 Jahre Krieger- und Kameradschaftsverein Heuchelheim und brachte dabei doch manch Vergessenes wieder in Erinnerung.

Im Anschluss wurden Kameraden für 50-, 40-, 30- und 25-jährige Vereinszugehörigkeit durch die beiden Vorsitzenden Feller und Vorschmitt geehrt. Die Kameraden Ernst Rützel und Rudolf Feller wurden für ihre besonderen Verdienste zu Ehrenmitgliedern ernannt.