Sehnsucht nach dem Frühling Klassisch romantischer Liederabend Manuela Spitzkopf Sopran Header Schlüsselfeld Oberfranken

„Sehnsucht nach dem Frühlinge“ – Klassisch-romantischer Liederabend am Sonntag, 26. April 2015, 19.00 Uhr im Pfarrsaal St. Johannes, Pfarrer-Weißenberger-Strasse 1, Schlüsselfeld mit Manuela Spitzkopf (Sopran) und Martin Popp (Klavier).

Wolfgang Amadeus Mozart liebte den Gesang. Dennoch macht sein Liedschaffen nur einen sehr kleinen Teil seines Gesamtwerkes aus, was sicherlich nicht zuletzt damit zusammenhängt, dass die Gattung des klavierbegleiteten Solo-Kunstliedes zu seinen Lebzeiten noch relativ in ihren Anfängen steckte. Ungeachtet dessen erfreuen sich viele der nur etwa 40 erhaltenen Lieder aus der Feder Mozarts noch heute großer Beliebtheit.

Einige davon wird die junge Sopranistin Manuela Spitzkopf im Saal des Pfarrzentrums St. Johannes in Schlüsselfeld  zum Besten geben. Zu hören sein werden u. a. Mozarts meisterhafte Miniatur „Der Zauberer“, sein berühmtes volksliedhaftes „Sehnsucht nach dem Frühlinge“ und das aus Anlass eines Wiegenfestes des Erbprinzen Friedrich von Anhalt-Dessau komponierte „Des kleinen Friedrichs Geburtstag“. Zudem stehen ausgewählte romantische Lieder von Johannes Brahms auf dem Programm, darunter das berühmte „Liebestreu“ und „Auf dem See“, in dem die Natur gleichsam als Spiegel der eigenen Gefühle dient. Beliebte Arien aus Mozarts Opern Le nozze di Figaro, Cosí fan tutte und Don Giovanni ergänzen das Programm. Begleitet wird die Sängerin mit dem strahlenden Sopran am Klavier von Martin Popp.

Manuela Spitzkopf studierte Opern- und Konzertgesang an der Hochschule für Musik in Würzburg bei Prof. Sigune von Osten sowie bei Roland Seiler und absolvierte im Juni 2006 ihr künstlerisches Examen als Diplomsängerin im Fachbereich Konzertgesang und Musiktheater. Sie war u. a. bereits als „Barbarina“ in Figaros Hochzeit, als „Atalanta“ in Händels Xerxes und als „Colombina“ in Die neugierigen Frauen von Wolf-Ferrari zu hören. Auch beim Mozartfest in Würzburg trat sie als Solistin auf.
Martin Popp studierte Schulmusik (künstlerisches Hauptfach Orgel) und Gesang an der Hochschule für Musik Würzburg. Sowohl als Pianist als auch als Sänger beschäftigt er sich intensiv mit dem Kunstlied. Er erhielt Stipendien der Bayerischen Hochbegabtenförderung, der Richard-Wagner Stipendienstiftung sowie vom Oberpfälzer Künstlerhaus. Konzertreisen führten ihn bisher nach England, Italien und Belgien. Sein künstlerisches Wirken wird durch eine breite pädagogische Tätigkeit ergänzt (derzeit ist er als Lehrbeauftrager für Schulpraktisches Klavierspiel an der Musikhochschule Karlsruhe und Stimmbildner bei Cantus Solis Karlsruhe).

Eintritt an der Abendkasse 14 / 7 € (erm.)

Plakat Popp-Spitzkopf Sehnsucht nach dem Frühlinge Schlüsselfeld Kirchenchor Pfarrei

 

 

 

.